Sie sind hier: Bereitschaft / Ausrüstung

Kontakt

BRK Bereitschaft Kirchzell
Friedhofstr. 1
63931 Kirchzell
Telefon 09373 2223
Telefax 09373 902433

info[at]brk-kirchzell[dot]de

Zugtrupp Fahrzeug RK Kirz 43/10/1

"Lange Anfahrtswege, waldreiche Gegend, schlechte Wege und Straßenverhältnisse, Rettungen in schwierigem Gelände". Aus diesen gemachten Erfahrungen bei Einsätzen wurde der Gedanke geboren, ein speziell ausgerüstetes Fahrzeug für Helfer und Materialtransport, mit der Möglichkeit des Einsatzes als Führungsfahrzeug, zu beschaffen. Gleichzeitig sollten die besonderen geographischen Gegebenheiten wie ländliches Gebiet mit weiten Anfahrtswegen, waldreichen Flächen mit größeren zu bewältigenden Höhenunterschieden und eventuell schlechten Witterungs- oder Wegeverhältnissen berücksichtigt werden. Von den Führungskräften der Bereitschaft und der SEG - Süd wurde daher ein Konzept entwickelt, in dem die Aufgaben und gewünschte Ausstattung festgeschrieben wurde.

Im Jahre 2012 war unser bisheriges Fahrzeug VW T3 mit Kofferaufbau nach 20 Jahren Dienstzeit in die Jahre gekommen und nicht mehr auf dem Stand der Technik. Um unsere Helfer auch bei schlechten Straßenverhältnissen und unwegsamen Gelände sicher an den Einsatzort zu bringen, war es notwendig auf ein neues Fahrzeug umzusteigen.

In über 800 Stunden haben dann die Aktiven der BRK-Gemeinschaft Kirchzell das Fahrzeug mit neuster Technik, auffälliger Beklebung sowie Funk- und LED-Sondersignalanlage ausgestattet. Nur durch die zahlreichen Spenden und den Verkauf von zwei bereitschaftseigenen Fahrzeugen war es möglich das neue Einsatzfahrzeug zu beschaffen und einzurichten.

Die medizinische Ausstattung konnte zum großen Teil aus seinem Vorgänger übernommen werden.
Um auch weiterhin die hohe Qualität und Schnelligkeit unserer Hilfe zu gewährleisten, wurden unsere Helfer durch intensive Ausbildung und Übung auf dem Fahrzeug geschult. Die offizielle Indienststellung, auch mit kirchlichem Segen, wurde im Herbst 2013 durchgeführt. Seit dem war das SEG-Fahrzeug bei vielen HvO Einsätzen von Nutzen.

Bei diesen Einsätzen hat das Fahrzeug schon seine Zweckmäßig- und Notwendigkeit erfolgreich unter Beweis gestellt. Neben der technischen Fahrzeugausstattung wie Standheizung, zusätzliche Batterie für Funkgeräte im 2m- und 4m-Band, Handlampen mit Ladeteil, Brecheisen, usw., ist auch die Sanitätsausstattung recht umfangreich. Mehrere Notfallrucksäcke, gewärmte Infusionen, zusätzliche Sauerstoffgeräte, Decken und Schaufeltrage etc. stehen den Helferinnen und Helfern der SEG mit diesem Fahrzeug schnell am Einsatzort zur Verfügung.